Skip to Content

Category Archives: Allgemein

Pediküre im Herbst!

Die Temperaturen sinken, alles färbt sich in warme Farben und wir genießen die letzten Sonnenstrahlen – der Herbst hat begonnen.

Diese Jahreszeit eignet sich nicht nur für lange Spaziergänge oder gemütliche Abende zuhause unter der Decke, sondern stellt eure Füße auch vor neue Herausforderungen.

Im Folgenden findet Ihr fünf Gründe, warum die richtige Pediküre auch im Herbst nicht in Vergessenheit geraten sollte:

1. Nur weil die offenen Schuhe für einige Monate im Schrank verstaut bleiben, heißt das nicht, dass das Nagelwachstum sich auch in den Winterschlaf begibt. Somit ist eine regelmäßige Fußpflege wie z.B. das Feilen der Nägel unerlässlich!

2. Kalte Füße mag niemand! Deshalb werden jetzt die dicken Socken, Strumpfhosen und Winterschuhe unsere treuen Begleiter. So schön warm die Füße dann doch sind, desto weniger Platz haben sie im Alltag. Dies kann zu Druckstellen führen, die sich ohne Behandlung zu Hühneraugen entwickeln können – aua! Eine regelmäßige Kontrolle bewahrt euch somit vor schmerzenden Füßen auf dem Weihnachtsmarkt.

3. Im Sommer müssen die Fußnägel zum Outfit passen – ist ja wohl klar! Dauernd lackierte Nägel tragen jedoch in den meisten Fällen eine Verfärbung davon. Diese sollte man bei Herbstbeginn von den Nägeln polieren lassen. Das hilft dem Nagel, sich in der dunklen Jahreszeit zu erholen. Ganz wichtig ist hierbei eines der wichtigsten Bestandteile der Fußpflege: Das Nagelöl. Dieses sollte 1x täglich auf alle Nägel aufgetragen werden.

4. Wer kennt das nicht? Es ist kalt, nass und ungemütlich. Man trauert dem Sommer hinterher und wünscht sich den Wohlfühlfaktor Sonne zurück. Was da hilft? Eine Fußmassage am Ende einer jeden Behandlung: Ein paar Minuten Entspannung und Flucht aus den grauen Tagen!

5. Das ganze Jahr über gepflegte Nägel zu haben erleichtert den Alltag ungemein. Du möchtest spontan in der Therme schwimmen oder in die Sauna gehen? Um deine Füße musst du dir bei deinen Plänen keine Sorgen machen. Generell sollte man seinen Füßen auch in der kalten Jahreszeit einige Zeit an der Luft gönnen, da sie in der Regel rund um die Uhr dick eingepackt sind. Deshalb empfehle ich, den Lack auch eine Weile ganz wegzulassen, um dem Nagel so viel Luft wie möglich zukommen zu lassen.

0 0 Continue Reading →

Peelings und Masken – ein Dreamteam für die Extraportion Pflege

In einem regelmäßigen Zyklus von ca. 30 Tagen erneuern sich die obersten Hautschichten ganz von selbst. Eine Peelinganwendung kann den natürlichen Prozess unterstützen und bei regelmäßiger Anwendung für eine dauerhaft weichere und zartere Haut sorgen. Demnach ist es vollkommen ausreichend, einmal im Monat ein intensives Peeling durchzuführen. Ein Peeling könnt ihr ruhig volle zehn Minuten in die Haut einarbeiten und gerne sogar richtig schön rubbeln – aber bitte nur auf einer Haut, die keinerlei entzündliche Stellen (u.a. Pickel) aufweist. Bei entzündeter Haut bitte immer nur ein Enzympeeling benutzen, da ein solches Schmierinfektionen verhindert. Enzympeelings arbeiten ohne Schleifpartikel: Enzyme spalten die Kittsubstanz zwischen den Hornschuppen und lösen die Verhornungen auf der Haut so auf.

Nach einem Peeling ist es ideal, die Gunst der Stunde zu nutzen und die optimal für Extrapflege vorbereitete Haut mit einer Maske zu verwöhnen. Denn dann ist die Haut optimal darauf vorbereitet, pflegende Wirkstoffe aufzunehmen. Wie lange die Maske auf der Haut bleiben sollte, ist nicht allgemeingültig sondern ganz abhängig von den Inhaltsstoffen und dem individuellen Hauttypen des Anwenders.

Eine Maske, die für wirklich jeden Hauttypen geeignet ist, ist eine Heilerdenmaske. Sie mineralisiert, spendet etwas Feuchtigkeit und ist ausgleichend. Ich bin Fan! Bei trockener Haut empfehle ich Creme-Feuchtigkeitsmasken. Bei entzündeter und unreiner Haut solltet ihr lieber auf Tuchmasken zurückgreifen. Da das Tuch nur mit dem Wirkstoff getränkt ist und ein kein Fetträger benötigt wird wie es bei einer Creme-Maske fast immer der Fall ist. Fettträger begünstigen Unreinheiten noch mehr. Deine Haut kribbelt oder brennt, während die Maske einwirkt? Dann achte bitte ganz genau auf die Symptome: Wenn es nur leicht kribbelt, leicht (!) rot wird und nur einige Minuten andauert, ist das ein Zeichen dafür, dass deine Haut unterversorgt und gestresst von den vielen Wirkstoffen ist, die auf einmal auf die Haut treffen. Es ist also ein gutes Zeichen und zeigt, dass deine Haut es dringend braucht. Sollte das passieren, solltest du aber deine tägliche Pflege überdenken und gerne von mir beraten lassen.

Brennt oder juckt deine Haut aber unerträglich wie Feuer und sieht auch danach aus und hört nach ungefähr einer Minute nicht auf zu brennen oder jucken oder wird sogar schlimmer, solltest du die Maske unverzüglich mit ganz viel kaltem Wasser abwaschen. Anschließend und nachdem sich deine Haut etwas beruhigt hat, solltest du entweder Traubenkernöl, Weizenkeimöl oder Olivenöl in einer ganz kleinen Menge auf deine Haut auftragen und einmassieren. Die Maske braucht du aber nicht wegzuschmeißen: Du kannst Masken, die du nicht im Gesicht verträgst, an deinen Füßen aufbrauchen oder sie weiterverschenken! ☺️

0 0 Continue Reading →

Maniküre selbstgemacht!

Scheren, Knipser, Feilen – das Kürzen der Fingernägel bietet zahlreiche Möglichkeiten. Doch welche Methode ist die richtige?

Grundsätzlich spricht nichts gegen die Nutzung einer Schere oder eines Knipsers. Der Vorteil des Knipsers ist, dass es schnell und einfach geht. Leider bleiben dabei aber auch gerne Kanten zurück, die nach der Benutzung des Knipsers unbedingt noch rundgefeilt werden sollten. (Mit welcher Feile? Das erfährst du weiter unten!) Wichtig: Immer erst an der Seite des Nagels anfangen zu knipsen und lieber mehrmals kleine Schnitte machen anstatt zu versuchen, den kompletten Nagel mit einem Knips zu kürzen. Wer zuerst in der Nagelmitte knipst, riskiert, dass der Nagel geschädigt wird.

Eine Alternative zum Knipser ist die Schere. Auch damit ist die Nagelkürzung relativ flott erledigt. Die Nutzung einer Nagelschere ist auch deutlich präziser als die des Knipsers. Ein Fehler, der oft bei der Nagelkürzung mit der Nagelschere entsteht, ist das zu runde Abschneiden des Nagels. Das sehe ich wirklich oft bei der Maniküre: Viele neigen dazu, am Nagelrand zu weit herunter zu schneiden. Bitte achtet also darauf, dass ihr euch beim Nägel schneiden an der Form der Fingerkuppe orientiert und seitlich nicht zu sehr reinschneidet. Auch nach der Nutzung der Schere sollte eine Feile genutzt werden, um die Nagelplatte zu versiegeln.

Aber welche Feile ist denn die „beste“? Das kommt ganz darauf an!

Diejenigen, die ihre Nägel oft und regelmäßig feilen, sollten zu einer Glasfeile greifen. Diese versiegelt die Nagelplatte langsam bei jeder Nutzung und ist sanft zum Nagel. Sie ist auch die einzige Feile, die ihr hin und zurück feilen dürft! Im Gegensatz zur sanften Glasfeile ist eine Metallfeile nicht empfehlenswert und sollte nur im Notfall (bei eingerissenen oder abgebrochenen Nägeln) verwendet werden. Sie erzeugt beim Feilen viel Hitze und verursacht dadurch oftmals brüchige oder splitternde Nägel.

Die Sandblattfeile stellt meiner Meinung nach eine Ideallösung dar. Sie ist viel sanfter als eine Metallfeile und feilt besser als eine Glasfeile.

Wichtig ist aber nicht nur das Werkzeug sondern auch die Art und Weise des Feilens. Denn egal welche Feile du benutzt, dein Nagel wird so oder so darunter leiden, wenn du wild hin- und hersägst außer bei der sanften Glasfeile. Deswegen solltest du darauf achten, dass du in von der Seite des Nagels zur Mitte hin feilst.

Abschließend gehört zur hausgemachten Maniküre auch das Auftragen von Nagelöl. Es stärkt den Nagel, pflegt ihn und lässt die Nagelhaut geschmeidig werden und den Nagelrand gepflegter aussehen. Auch wenn sich weißer Nagelrand bildet und und er zum Abschneiden verleitet – bitte nicht abschneiden! Die Wahrscheinlichkeit, dass es nach dem Abschneiden besser aussieht liegt bei null. Ausnahme: Wenn ein Zipfel Nagelhaut absteht, kann er vorsichtig und unblutig (!) abgeschnitten werden. Bei regelmäßiger Behandlung mit Nagelöl und Handcreme sollte das aber nur noch selten vorkommen.

Kleiner Tipp: Nagelöl und Handcreme am besten ins Badezimmer neben die Seife stellen und bei jedem Händewaschen daran erinnert werden, dass nicht nur die Reinigung der Hände sondern auch die Pflege unerlässlich ist.

0 0 Continue Reading →

In zwei einfachen Schritten zu perfekten Füßen!

Liebe Leute. Eure Füße tragen euch im Idealfall euer ganzes Leben. Also tut ihnen doch mal etwas Gutes und achtet in Zukunft auf folgende zwei Schritte, die euren Füßen unglaublich gut tun und dabei weder viel zeit noch viel Geld kosten:

 

1) Täglich Nagelöl benutzen!
Das beugt einwachsenden Nägeln vor, durchfeuchtet die Nagelplatte und hält sie so flexibel.
Das tägliche Ölen bewirkt auch, dass die Nagelfalz geschmeidig bleibt und dadurch Verhornungen vermieden werden können und die Zehennägel
darin wie eine Schiene nachwachsen können. 

 

2) Regelmäßiges Eincremen (mindestens 3x wöchentlich!) der Füße!
Denkt dran, Hände und Füße unterscheiden sich von der Hautstruktur von der Haut des restlichen Körpers.
Auf der Hand- und Fußinnenfläche gibt es keine Talgdrüsen – dadurch auch keine Haare, aber auch keine Fettproduktion, die die Haut schützt.
Stellt euch das wie eine gute Ledertasche vor — diese sollte auch regelmäßig eingefettet werden, damit sie geschmeidig bleibt und keine Risse (Rhagaden) bekommt.

 

Unsere Füße sind jedoch größeren Strapazen ausgesetzt als eine Ledertasche: Sie tragen unser ganzes Gewicht – und das ein Leben lang!

 

Und da unser ganzes Gewicht nunmal auf unseren Füßen lastet, ist es wirklich wichtig sie aus zu pflegen bevor Risse (Rhagaden) entstehen.

 

Außerdem beugt Ihr Hornhaut vor. Vielleicht nicht vollständig, aber auch die vorhandene Vorhaut sollte geschmeidig gehalten werden. Sonst es kann es schmerzvoll werden. Also habt ein Herz für eure Füße und cremt sie ein. Am besten mit einer guten Handcreme oder Fußcreme. Achtet darauf, dass kein Mineralöl enthalten ist, denn da sind die Fettmoleküle zu groß und die Creme liegt dann nur auf der Haut, kann aber nicht einziehen.

0 1 Continue Reading →

Öffnungszeiten

Hallo liebe „Insel“-Besucher

 

Ich werde ab sofort Öffnungszeiten einführen, bestehende Termine bleiben natürlich 🙂

Montag: 15h – 22h

Dienstag: Nur Radiofrequenz-Behandlungen – In der ‚Naturheilpraxis Iris Löhmer‘

Mittwoch: 15h – 22h

Donnerstag: 9h – 20h

Freitag: 9h – 18h

Samstag: 9h – 16h

Die Öffnungszeiten sind deswegen so unterschiedlich, damit ich meinen frühen Terminen, aber auch meinen späten Terminen gerecht werde.

Des weiteren wird daran gearbeitet einen Online Terminer zu erstellen, mit dem ich auch klar komme;) Damit ihr einfacher eure Termine vereinbaren könnt.

Zurzeit sind es gute 4 bis 5 Wochen um einen Termin zu bekommen. Spontan gerne fragen, es sind hier und da noch einzelne Termine frei.

 

Ich wünsche euch einen wunderschönen Sommer und das ich euch bald zu Besuch habe auf Orange Island

Alles Liebe,

Christa Hermanns

 

 

0 0 Continue Reading →

Termine im Juli

IMG_1131

Liebe Spontanies,

folgende Termin sind im Juli sind noch frei:

7.7. um 11/12Uhr

11.7. um 13Uhr

12.7. um 12Uhr

13.7. um 19.30Uhr

17.7. um 10/14Uhr

18.7. um 9Uhr

19.7. um 11/14/19.30Uhr

20.7. um 12.30/13/14/15Uhr

22.7. um 10/12Uhr

24.7. um 19Uhr

26.7. um 11Uhr

27.7. um 15Uhr

29.7. um 9/10/12/14Uhr

31.7. um 12/13/14Uhr

Meldet euch,

liebe Grüße eure Christa Hermanns

0 0 Continue Reading →

Termine im Mai 2017

Liebe Kunden….

folgende Termine sind im Mai noch frei:

9.5. um 19Uhr

15.5. um 13.30Uhr oder 17Uhr

16.5. um 14.30Uhr

17.5. um 9/10/12/13 Uhr

Und dann bin ich vom 27.5. bis 6.6. in Urlaub…..

 

Meldet euch einfach, alles liebe eure Christa Hermanns

0 0 Continue Reading →

Neue Preisliste…01.01.2017

Hallo an Groß und Klein,

ab dem 01.01.2017 gibt es neue Preise.

Die meisten Behandlungen werden um 1,50€ vom Preis steigen,

also noch flott nen Termin für 2016 machen um den „alten Preis“ noch zu sichern;)

 

Weihnachtsdeko

Bald ist Weihnachten,…..

ein wunderschönes Fest, welches man mit seinen Liebsten feiert.

Überrascht Sie doch mit einem liebevollen Verwöhnprogramm für zu Hause oder in Form eines Gutscheins.

Ich berate euch gerne, um ein individuelles Geschenk zusammen zustellen.

 

Allen ein besinnliches, friedliches Weihnachtsfest und erholsame Tage zwischen den Jahren ♥

0 0 Continue Reading →

Neue Preise

Liebe Kunden,

im ersten Quartal 2017, wird es eine neue Preisliste geben.

Es wird einen Preisangleichung von 1,50€ geben bei den meisten Behandlungen, aber nicht bei Zusatzleistungen.

Mein Steuerberater hat es mir schon für dieses Jahr ans Herz gelegt, aber ich hab mir mit der Gestaltung der Flyer seeeeeehr viel Zeit gelassen.Werde euch Ende des Jahres und im Januar den neu gestalteten Flyer mitgeben und hier veröffentlichen.

Mein hübscher Preisflyer ist natürlich auch im neuen Design meiner Homepage. Ihr werdet es sehen sobald ich den Flyer da habe.

 

Schönen Sonntag noch

eure Christa Hermanns

0 0 Continue Reading →

Bin wieder da :)

Voller Tatendrang aus dem Urlaub wieder da…

Freu mich auf Euch 

img_3029

0 0 Continue Reading →