Immer wieder hörst oder liest du davon, dass die Augenpflege sooo unverzichtbar wichtig sein soll. Doch warum eigentlich der ganze Aufwand? Und wieso haben manche Personen eine besser aussehende Augenpartie als andere? Was kann ich aus dem Zustand meiner eigenen Augenpartie ablesen? Das alles erfährst du in diesem Blogeintrag.

Die Augenpartie ist die Reflexzone unserer Nieren und der Blase. Das bedeutet, dass das eigene Trinkverhalten und Beschwerden an der Blase oder den Nieren hier nach einigen Jahren sehr gut abzulesen sind.

Trinkst du schon immer viel Wasser ohne Zucker und Kohlensäure, dann ist deine Augenpartie mit großer Wahrscheinlichkeit noch wunderschön während sie knittrig und eingefallen ist, wenn du eher wenig trinkst. Kohlensäure als auch Zucker ist schlecht für unser System, da beides sauer verstoffwechselt wird, was wiederum vom Körper mit Mühe neutralisiert werden muss.

Wenig bzw. nicht ausreichend trinken ist nicht nur ein kosmetisches Problem. Es bedeutet auch, dass dein Körper schlechter entgiften kann, sodass sich vermehrt Giftstoffe im Fettgewebe ablagern können. Das ist bereits vor der medizinischen Diagnose an der Augenpartie zu erkennen: Milien oder gelbliche Flecken dort sind die ersten Anzeichen für die Ablageruhng von Giftstoffen. Der Körper sendet immer Signale – wir müssen sie nur verstehen können.

Easy!“, denkst du. „Dann trinke ich abends vor dem Schlafengehen einfach eine Flasche Wasser und mache damit den Tag wieder gut!“ Leider falsch! Abends fährt die Niere laut der Organuhr ihr Arbeitspensum runter und ist am schwächsten. Wenn du nach 19 Uhr noch sehr viel trinkst, strengst du sie damit viel zu sehr an, denn das ist die Schlafenszeit für deine Organe, die für die Entgiftung zuständig sind. So staut sich sonst die Arbeit für sie und somit auch deine Augenpartie – guten Morgen, geschwollene Augen!

Doch was kannst du tun?

Wenn du auf Kohlensäure und Zucker verzichtest, über den Tag verteilt viel Wasser trinkst, dann auch noch kaum lachst (Mimikfältchen) und dich zu einem Großteil basisch ernährst, dann herzlichen Glückwunsch! Du brauchst höchstwahrscheinlich keine Augencreme! Alle anderen, die – wie ich – gerne auch mal regelmäßig nach Süßigkeiten greifen, öfter einen über den Durst trinken (und das auch noch nach 19 Uhr!) und dann auch noch zu wenig Wasser trinken und öfter Probleme mit den Nieren oder der Blase haben, kommen nicht um eine tägliche Augenpflege herum!

Aber es gibt auch weitere Dinge, die du tun kannst, um deine Augenpartie fitter und jünger zu halten: Trink tagsüber Kräutertees oder stilles Wasser mit einem Spritzer Zitrone, ernähre dich basischer (also weniger Fleisch, kein Zucker, viel Gemüse) und sprich über deine Ängste und Sorgen. „Was haben meine Ängste und Sorgen mit meinen Augen zu tun?“, fragst du dich an dieser Stelle möglicherweise. Einiges! Der Reflexzone Nieren/Blase wird die Emotion Angst zugeordnet. Das wiederum macht sich dann in deiner Augenpartie bemerkbar. Menschen, die viel grübeln, sieht man das häufig an den Augen an.

Nach all diesen Tipps, die teilweise große Verhaltensänderungen erwarten, klingt das tägliche Auftragen der Augencreme doch gar nicht so unmöglich zu realisieren. Doch welche Augencreme? Ich empfehle Augencremes, die in einem Spender kommen. Dadurch kannst du wirklich nur so wenig von dem Produkt dosieren, wie du benötigst. Außerdem verhindert ein Spender, dass Sauerstoff an das Produkt und die Pflegewirkstoffe kommt. Achte beim Auftragen darauf, dass deine Hände sauber sind und du den Ringfinger benutzt. Der Ringfinger hat die geringste Kraft und verringert damit das Stauen der Lymphbahnen. Trage das Produkt ohne Druck von innen nach außen auf.

Doch wozu eigentlich diese Vorsicht und dieser zusätzliche Aufwand? Reicht nicht die normale Gesichtspflege? Nein! Die Haut um die Augen herum ist fünfmal dünner als der Rest der Haut und somit viel empfindlicher und anfälliger für äußere Reize. Das führt dazu, dass jedes Blinzeln, Flirten, Lachen und zerknautscht-auf-der-Seite-Schlafen dazu führt, dass die Falten nicht lange auf sich warten lassen.

Dieser ganze Aufwand macht dich vielleicht nicht ewig faltenfrei, doch kann dich deutlich jünger aussehen lassen!

Gerne bin ich für dich da, wenn du Fragen hast oder Beratung benötigst!

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.